Eine Herzensangelegenheit

Marianne Valeur Seifert

Als ich 1994 von Kopenhagen nach München kam, interessierten mich Schulen, Kinder und Lernkonzepte noch wenig, aber heute sind die vielen Themen rund um unsere Schüler, Lehrer und besonderes die Weiterentwicklung der Unterrichtsumgebung für mich eine Herzensangelegenheit geworden.

Mein Interesse entstand, als meine beiden Töchter in den Kindergarten kamen und ich die Anforderungen und Erwartungen als teilweise nicht mehr zeitgemäß erlebte.

Das war so ganz anders als meine unbekümmerte dänische Kindheit! Ich fing an, Jesper Juul zu studieren, gründete einen Waldkindergarten und zog meine Kinder durch die unterschiedlichsten Schulkonzepte von einer normalen Grund- über die Montessori- und eine private Realschule bis heute ...

Heute haben meine Kinder selbst entschieden.

Die eine Tochter besucht ein Gymnasium in Dänemark, die andere geht auf eine katholische Mädchenschule in München. Beide machen 2021 das Abitur.

Ich erlebe zwei Schulsysteme im direkten Vergleich. Und auch wenn das süddeutsche Schulsystem für viele Kindern richtig ist, denke ich, dass es nicht schaden kann, die dänischen Erfahrungen, insbesondere bei der Einrichtung der Schulen und der Digitalisierung des Unterrichtes, weiterzuvermitteln. Vor allem dann, wenn es darum geht, neue Lernräume oder sogar ganze Schulen einzurichten.

 Wollen Sie mehr erfahren? Ich freue mich von Ihnen zu hören.

Herzliche Grüße aus München

Marianne Valør Seifert

PS: Ich vertrete mehrere Unternehmen für Schulmöbel und Lernmittel aus Dänemark. Alle  Firmen und Produkte stehen für hohe Qualitätsansprüche, nachhaltige Produktion und eine zukunftsorientierte Ausrichtung. Die Produkte ergänzen sich zu einer innovativen, fantasievollen und nachhaltigen Lernumgebung.